Association

Ziel und Zweck

Im Juni 2003 wurde der gemeinnützige Verein Europäische Jugendbegleiter/Jugend-begleiterinnen Liechtenstein (EJL) von ehemaligen Teilnehmer/innen des internationalen Jugendbegleiterkurses mit dem Ziel, Jugendlichen aus Liechtenstein die Beteiligung an Jugendaustauschprojekten in Europa zu ermöglichen, gegründet.
Der EJL bezweckt die Förderung des Verständnisses unter den Jugendlichen Europas.

Tätigkeitsbereiche

Der EJL erreicht seine Ziele insbesondere durch folgende Tätigkeitsbereiche:

  1. Erfahrungsaustausch der Vereinsmitglieder
    Die Mitglieder tauschen sich im Sinne einer Plattform innerhalb des Vereins aus.
  2. Weiterbildung der Vereinsmitglieder
    Die Mitglieder bilden sich regelmässig an internationalen und nationalen Seminaren und Workshops weiter, sei dies allgemein im Bereich internationale Jugendarbeit oder themenspezifisch für die Vorbereitung eines evtl. geplanten Projektes.
  3. Begleitung von liechtensteinischen Jugendgruppen an Austauschprojekte im Ausland
    Seit der Vereinsgründung bzw. zwischen 2004 und 2015 wirkte der EJL an 66 internationalen Jugendaustauschprojekten im In- und Ausland mit. Insgesamt haben über 230 Jugendliche an den Projekten des EJLs teilgenommen.
  4. Organisation und Durchführung von Jugendaustauschprojekten u.a. im Rahmen des EU-Programms Erasmus + (ehem. „Jugend in Aktion“)
    Seit der Vereinsgründung bzw. zwischen 2004 und 2014 wurden 18 Jugendaustauschprojekte sowie 3 Seminare für Jugendbegleiter von EJL-Mitgliedern organisiert und durchgeführt.
    Fünf Jugendaustauschprojekte fanden im Ausland statt, 2 davon waren Projekte, die sowohl in Liechtenstein, als auch im Ausland stattfanden.An den Jugendaustauschprojekten im In- und Ausland nahmen jährlich 10 bis 50 Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren aus Liechtenstein teil. Den grössten Erfolg verzeichnete der EJL im Jahr 2006 mit der Begleitung von insgesamt 50 liechtensteinischen Jugendlichen an 10 verschiedenen Jugendaustauschprojekten durch die Vereins-Mitglieder. Bei diesen ausserschulischen Austausch- und Begegnungsprojekten von Jugendgruppen sind die gemeinsame Vorbereitung und Kooperation über kulturelle und nationale Grenzen hinweg von zentraler Bedeutung. Je nach Projekt werden andere inhaltlichen Schwerpunkte gesetzt, wie z.B. künstlerische Kreativität, interkulturelle Kommunikation, Politik, Umwelt oder Sport.

Finanzierung

Der EJL ist finanziell unabhängig und nicht gewinnorientiert.
Sowohl die Jugendaustauschprojekte als auch die Weiterbildungsseminare im In- und Ausland sind hauptsächlich Teil des EU-Programms Erasmus + (ehem. „Jugend in Aktion“) und werden aus diesem Grund von der EU co-finanziert. Die restliche Finanzierung der einzelnen Projekte müssen die Organisatoren/Organisatorinnen mit Hilfe von Sponsorensuche, finanziellen Beiträgen der Teilnehmenden usw. sicherstellen.

Vernetzung und Zusammenarbeit

In Zusammenhang mit den Projekten des Programms Erasmus+ ist die Zusammenarbeit mit dem „aha – Tipps & Infos für junge Leute“ – als Nationalagentur Liechtensteins für dieses EU-Programm – sehr wichtig. Aufgrund der guten Kooperation sowie den beschränkten Kapazitäten des EJLs, ist die Nationalagentur bereit, die jährlichen Jugendaustauschprojekte für den EJL auszuschreiben.

Der EJL ist bei der EU im Rahmen des Programms Erasmus+ ein anerkannter Partner mit Kontakten zu zahlreichen Organisationen im Ausland. Der Verein ist durch die stetige Kontaktpflege zu internationalen Organisationen sehr gut vernetzt.

Die Vernetzung bzw. die Kontakte zu anderen Organisationen entstehen durch die Repräsentation des Vereins an internationalen Veranstaltungen, Seminaren, Projekten usw., wie auch über Internetplattformen oder über die EJL-Homepage www.ejl.li.

Mitglieder

Der Verein EJL besteht aus 24 aktiven Mitgliedern (Stand: April 2015), welche unterschiedlichsten Alters und Berufs sind. Alle, die über 18 Jahre alt sind, den internationalen Jugendbegleiterkurs besucht haben und Interesse an der internationalen Jugendarbeit haben, können Mitglied des EJLs werden. Der internationale Jugendbegleiterkurs wird jährlich vom Jugendinformations-Zentrum „aha – Tipps & Infos für junge Leute“ organisiert und wendet sich an junge Erwachsene, die gerne Jugendaustauschgruppen im internationalen Bereich leiten und begleiten möchten. Zu diesem Grundkurs werden auch die Aufbaukurse „Konfliktmanagement“ und „Projektmanagement“ angeboten. Von Seiten des EJLs ist es wünschenswert, dass die Vereinsmitglieder alle 3 Kurse besuchen und sich bei Interesse auch an internationalen Seminaren im internationalen Tätigkeitsbereich des EJLs weiterbilden.